Lustige Volleyball Übungen – wie man spaßige Übungen ins Training integriert

78056838_XSImmer die gleichen Übungen zermürben die Spieler im Training schnell. Das wissen auch die Trainer. Die Aufgabe des Trainers liegt darin, die Monotonie von manchen Trainingseinheiten zu unterbrechen und Methoden zu finden, die die Motivation der Spieler steigern. Denn selbst aus der Perspektive des Lernerfolgs ist es nicht sinnvoll immer auf die gleichen Übungen zu setzen. Die Spieler führen diese repetitiven Übungen zwar physisch aus, jedoch werden sie innerlich und mental abgelehnt, was zu wenig Erfolgen im Endeffekt führt. Spaß und Freude kann hierbei ein wichtiges Element in einem ausgewogenen Training sein, um den Kreislauf der Monotonie zu unterbrechen.

Jüngere Spieler profitieren Spaß am Training

Jüngere Spieler haben meistens eine kürze Aufmerksamkeitsspanne als erfahrene Spieler. Spaß im Training kann eine Möglichkeit sein, um diese kürzeren Konzentrationsphasen zu umgehen und um die Entwicklung von jungen Spielern trotzdem effektiv zu fördern.

Minispiele

Minispiele können eine Übungsform sein, den Spaß ins Training zu bringen. Zwar handelt es sich hier um Übungen, die meist wiederholt werden müssen. Sie werden aber so aufgebaut, dass sie als Herausforderung konzipiert sind. Minispiele und Herausforderungen haben den Vorteil, dass sie in den Trainingsplan jeder Altersgruppe integriert werden können. Das ist eine Methodik die altersübergreifend funktioniert. Sie sollten dennoch so konzipiert sein, dass auch der eigentliche Sinn vom Volleyball Training wie der Verbesserung der Fußarbeit oder Schlagtechniken im Auge behalten wird.

2 gegen 6 als ein Minispiel

Die Aufstellung 2 gegen 6 scheint im ersten Moment unfair zu sein. Doch für die abwehrenden Spieler stellt diese Variante eine große Herausforderung dar, die nebenbei sehr gut dazu geeignet ist, verschiedene Fähigkeiten zu verbessern. Denn sie fordert von den Spielern in Unterzahl Kreativität und Kommunikationstalent, um den Raum im Feld effektiver abzudecken.

Der Teamblock

Bei dieser Volleyball Übung werden 5 bis 6 Blockspieler benötigt, die auf der einen Seite des Feldes stehen. Die Zuspieler und der Spieler, der den Ball schmettern soll, stehen auf der anderen Seite des Feldes. Die Angreifer muss eine Lösung finden, um um den Block herumzuspielen.